Die wichtigste Rolle in meinem Leben ist die als Ehefrau und Mutter. Ich bin stolz auf meine zwei Töchter. Eine Zeit lang habe ich meine Oma versorgt und dabei sehr viel lernen können über Verantwortung, Zufriedenheit im Alter und verschiedene Sichtweisen auf gewisse Dinge. Die Versorgung meiner Oma war eine große Hilfe für sie und hat mit genauso viel gegeben, wie sie davon hatte. Ich konnte mit ihr meine Kindheitserlebnisse, die mir nicht gutgetan hatten aufarbeiten und habe in den Gesprächen einen gewissen Frieden gefunden, der bis heute anhält. Darauf bin ich stolz.

Seit zwei Jahren engagiere ich mich ehrenamtlich in einem Hospizdienst. Es macht Freude, sich um andere Menschen, denen es häufig nicht gut geht, wie uns selbst, zu kümmern. Ich finde in dieser Aufgabe eine Menge Freude. Es macht mich zufrieden, mit meiner Zeit etwas Sinnvolles anzufangen. Es ist so einfach, andere Menschen glücklich zu machen. Daraus ziehe ich für mich eine Menge Kraft und Zufriedenheit. Das spiegelt sich in meinem Verhalten. Ich habe für viele Sachen mehr Verständnis, als in jungen Jahren, bin geduldiger und nehme mich selbst nicht mehr so wichtig.

Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, würde ich alles nochmal so machen.

Meine Botschaft